Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy 
 Aach
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
  Navigation: Mit wenigen Klicks zum Ziel!
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
Infoseite
  Foren-übersicht  
  Domaininformation  
Bundesländer
Baden Württemberg  
Bayern  
Brandenburg  
Hessen  
Mecklenburg  
Vorpommern  
Niedersachsen  
Nordrhein Westfalen  
Rheinland Pfalz  
Saarland  
Sachsen  
Sachsen Anhalt  
Schleswig Holstein  
Thüringen  
Deutschland  
  Grössere Städte  
  Augsburg  
 Berlin  
 Bonn  
 Bremen  
 Dresden  
 Frankfurt am Main  
 Hannover  
 Hamburg  
 Karlsruhe  
  Köln  
 Magdeburg  
  München  
  Such Und Find ...  
  Animation  
  Bar  
  Casting  
  Dessous  
  Ehebruch  
  Fetisch  
  Gangbang  
  Hausfrauen  
  Intro  
  Jung  
  Küssen  
  Latex  
  Massage  
  Nahaufnahme  
  Orientalisch  
  Pornostar  
  Quickie  
  Reizen  
  Schwul  
  Transsexuelle  
  Umkleidekabine  
  Vibrator  
  Webcam  
  Zuschauen  
Web - Informationsseiten
  Angeleint  
  Bargeld  
  Betrügen  
  Cheerleader  
  Dominanz  
  Erwischt  
  Fantasie  
  Geknebelt  
  Halsband  
  Italienisch  
  Jeans  
  Kerker  
  Ladyboy  
  Missionarsstellung  
  Netzstrumpf  
  Öffentlich  
  Piercing  
  Rumänisch  
  Shop  
  Tussi  
  Übergewichtig  
  Unzensiert  
  Verehrung  
  WTF  
  Yacht  
  Zimmermädchen  
  Über uns
 Anmeldung 
  Infoblog 
 Kontakt 
 Impressum  
  Suche  
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy

Infoseite der Domain
www.singlefile.de
.

 Herzlich Willkommen auf singlefile.de!


 


Zu vermieten!
 


Hier könnte hier Internet-Projekt platziert werden und sofort für ihre Interessenten bereitstehen.


Diese Domain ist gut bis sehr gut bei www.google.de eingelesen.


Was natürlich jederzeit nachweisbar ist.


Sollten sie ernsthaftes Interesse haben, setzen sie sich mit uns in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Richter


 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Partnertausch!

Den Abend mit meiner Frau Karin, unseren Freunden Ariane und Manfred werde ich wohl nie vergessen können, denn es war einfach vollkommen. Ich habe es unwahrscheinlich genossen, Ariane zu immer neuen Gipfeln der Lust zu bringen - unter Mithilfe meiner Frau und Arianes Mann, den beiden Menschen, die nur das eine Ziel hatten - Ariane glücklich zu machen. Außer meiner Frau habe ich noch nie eine Frau so geliebt wie Ariane! >>>

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Anhalter!

Spät abends auf dem Weg nach Hause sah ich zwei Mädchen am Straßenrand stehen und winken. Als ich anhielt sagten sie mir, sie kämen aus der Disco und hätten den Bus verpasst. Da ihr Ziel auf meinem Weg lag, lud ich die beiden ein, mitzufahren. Sie hatten wohl viel getrunken, und plötzlich bat mich die, die auf dem Rücksitz Platz genommen hatte, anzuhal- ten, weil sie mal raus wüsste. Ich blinkte, bog rechts ab in einen kleinen Feldweg und ließ sie aussteigen. >>>

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Chrissie!

Es begann eigentlich alles auf einer Party bei Karin. Ich war mit Mike zusammen hingegangen und die Party war ein bisschen langweilig. Keine interessanten Frauen da mit denen man was anstellen koennte. Das aenderte sich aber zwei Stunden spaeter, als zwei Frauen die Party besuchten. Karin stellte sie uns als Chrissie und Beate vor. Chrissie war etwa 30, blond und etwas fuelliger mit ueppigen Bruesten, waehrend Beate etwa 25 sehr gross und schlank mit relativ kleinen Bruesten war. Mike und ich warfen uns fast an sie heran, und der Abend schien doch noch ganz nett zu werden. Die beiden hielten in Sachen Sex nicht hinter Berg und ich war mir ziemlich sicher das mit uns vieren noch was laufen wuerde.>>>

 

Herzlich Willkommen auf www.singlefile.de!


 

  Alphabetischer Direktzugriff:
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü
 
 


Erotik Info Blog

Klaps,F! Das F-Wort ist Dreh- und Angelpunkt der Sex-Rhetorik. Darf man es sagen, sollte man es sagen, wann passt es, wann ist es gar nicht angebracht? Die folgende Sprachregelung kann dabei hilfreich sein. Wenn Sie beide in zärtlicher Stimmung sind, sich vorsichtig aneinander herantasten und sanfte Küsse austauschen, kommt es sicherlich ein wenig guerillamäßig rüber, wenn Sie plötzlich seufzen: "Ich will dich ficken." Wenn sie Ihnen jedoch gegenübersitzt, in hautengen Jeans, mit eindeutigem Blick, sich die Lippen leckend, dann könnte derselbe Satz gut passen. Das F-Wort beschreibt eine Form von Sex, die in erster Linie der Triebabfuhr dient. Wer also nicht vorhat, im Bett den Pappnasen aus den Pornostreifen nachzueifern, sollte das Wort nur verwenden, wenn sie es auch tut. Das andere F-Wort, jenes für das weibliche Geschlechtsteil, können Sie aus Ihrem Sex-Wortschatz streichen. Es hat keinen Stil (nicht nur, weil sich darauf Kotze reimt) und taugt bloß dazu, fiese Giftspritzen abzukanzeln. In einem solchen Fall sitzt dann allerdings ordentlich Schmackes dahinter.,

Ich und mein Professorin .

Wie jeden Dienstag hatten wir in der 3. Stunde Chemie. Ein sehr langweiliges Fach, wäre da nicht unsere hübsche Professorin. Mit ihren 30 Jahren war sie wohl der Schwarm jedes Jungen meiner Klasse. Ob Sommer oder Winter, sie trug immer einen engen Rock. Sie hatte schwarze Haare und grüne Augen, in die ich während mündlichen Wiederholungen regelmäßig versank. Ihr Busen war sehr klein, doch das störte mich nicht, denn sie war rundum eine Traumfrau. Mein Sitznachbar und ich gaben immer leise Kommentare ab wie hmmmm oder ein leises seufzen, wenn sie wieder durch die Klasse ging, und wir somit bessere Sicht auf ihre Beine und ihren Hintern hatten. - War der knackig .... Scheinbar dürfte sie diesesmal etwas von unserer Begeisterung ihr gegenüber mitbekommen haben, denn nach dem Läuten nannte sie meinen Namen und bat mich zu ihr. Ich fürchtete Konsequenzen doch es war ganz anders. "Andreas, meine Kollegin hat mir erzählt, daß du ein kleines Computergenie bist? Mein Mann glaubt er kennt sich mit EDV aus und so hat er mir meinen Rechner total verstellt. Kannst du ihn dir mal anschauen?" Während sie sprach sah ich auf ihre Beine die sie übereinander geschlagen hatte. Dies konnte ich wagen, weil ich neben ihr stand und sie noch sitzend ihre Unterlagen einsammelte. Sie waren einfach toll. Braungebrannt, schlang und ohne jedes Anzeichen eines Haares. Als sie ihren Kopf hob und mich ansah - schließlich erwartete sie eine Antwort - mußte ich noch meine Augen von ihren 71 Beinen zu ihren Augen schwenken. Ein Lächeln von ihr verriet mir, daß sie wohl meine lüsternen Blicke bemerkt hatte. "Und?" sagte sie - "Ja gerne, jederzeit, wann paßt es denn ihnen am besten?" "Ja wie wär´s denn mit Heute? Mein Mann ist noch bis Donnerstag auf einem Seminar, und so kann er sich nicht beim Computer einmischen!" - "Heute? Ja, kein Problem." Sie riß einen Zettel aus ihrer Mappe und notierte ihre Adresse. Meine Blicke waren inzwischen wieder auf ihre Beine, und weil sie mit dem Sessel etwas zurückrutschte, auch auf ihrem Knie abgeschweift. Der Zettel wurde ein mal gefalten und mir überreicht. Sie lächelte mir kurz zu stand auf und ging aus der Klasse. Mein Sitznachbar war der einzige der meine Unterhaltung mit ihr bemerkte, infolge löcherte er mich mit Fragen, doch ich sagte ihm kein Wort. Am Ende des Schultages eilte ich rasch nach Hause. Ich fasste den Zettel und sah ihre Adresse. Weiters stand noch: "17 Uhr" darauf. Jetzt erst viel mir ihre schöne Schrift auf, die ich bisher nicht kannte, denn die Prüfungen waren alle immer mündlich. Ich beeilte mich beim Essen und Meiner Mutter erzählte ich, daß ich mit meinem Sitznachbar bei ihm noch lernen wollte. Auf dem Stadtplan suchte ich ihre Adresse und machte mich auf den Weg um pünktlich un 17 Uhr bei meiner Lehrerin zu sein. Als ich bei ihr klingelte, pochte mein Herz wie wild. Es dauerte nur einen Augenblick und sie öffnete mir die Tür. "Grüß Gott" sagte ich freundlich. - "Hallo Andreas, komm rein. Hier kannst du deine Jacke und Schuhe ausziehen und geh schon mal ins Wohnzimmer vor. Ich komme gleich nach." Als ich mich beugte um mir meine Schuhbänder zu öffnen, war sie bereits auf dem Weg; vermutlich in die Küche. Einen kurzen Blick konnte ich jedoch noch auf ihre Beine erhaschen und so bemerkte ich, daß sie wohl umgezogen hat. Natürlich hatte sie wieder einen engen Minirock an, wie immer. "Tolle Beine.." dachte ich mir wieder und ging ins Wohnzimmer. In der Ecke stand der Computer und ich ging auf ihn zu. Inzwischen öffnete sich die Türe und meine Professorin trat herein. Zwei Gläser in der einen Hand und eine Flasche Mineralwasser in der anderen. Da sie keine Hand mehr frei 72 hatte stoß sie die Tür mit einem Fuß zu. Dabei rutschte ihr Rock kurz noch oben. Für viele wäre das nicht erwähnenswert doch für mich war es toll. Da ich sehr schüchtern bin und mir Themen für eine `pseudo Unterhaltung` nie einfallen, sagte ich einfach: "Welches Betriebssystem benutzen sie den?" "Jetzt setz dich erst mal hin. ... Und übrigens sind wir nicht in der Schule. Ich heiße Elisabeth" und dabei lächelte sie mir mit ihren hübschen Mund zu. Verlegen versuchte ich zurückzulächeln und nahm vis ß vis von ihr auf der Couch platz. Sie schlug die Beine übereinander und schenkte uns Mineralwasser ein. Ich griff nach dem Glas um zu trinken, doch meine Professorin stand wieder auf und ging zur Stereoanlage um das Radio einzuschalten. Dabei mußte sie sich nach vorne beugen, denn die Anlage war auf einem niedrigem Beistelltisch. Als nicht gequatsche sondern Musik aus den Lautsprechern drang, begann sie dazu im Takt mit den Hüften zu schwingen. Das sie einen knackigen Po hatte wußte ich, denn sie trägt rägelmäßig enge Röcke; aber als der Rock sich zusätzlich spannte (als Reaktion des Vorbeugens) und sie noch dazu mit dem Hintern wackelte, konnte ich eine Erregung in mir spüren. Ihr 'Hüftenswing' stoppte und sie suchte einen neuen Sender und ihr Po swingte wieder. Das ging einige male so bis sie mich ansprach und fragte: "Soll ich vielleicht eine CD auflegen?" Ich fasste mich und fragte zurück "Welche haben Sie denn?" - "Hey, schon vergessen? Wir sind doch per-du!" - "Ok, welche CD hast du?" "The Doors, Pink Floid, Phil Collins " Da unterbrach ich sie und sagte "Phil Collins wäre prima!" Sie legte die CD ein, doch anstelle sich wieder zu setzen, winkte sie mich zu sich." Ich reagierte nicht sofort also sagte sie noch "Komm, komm!" Langsam stand ich auf und bewegte mich einige Schritte auf sie zu. Meine Professorin kam mir entgegen, fasste meine Hände und legte sie auf ihre Hüften. Ihre Hände waren nun auf meinen Schultern. Ich tanzte tatsächlich mit dem Schwarm aller männlichen Mitschüler, mit einer wunderhübschen Frau. Sie duftete berauschend. Ich versuchte etwas Abstand zu halten um meine Errektion zu 73 verheimlichen, doch sie drückte mich fest an sich und unsere Becken berührten sich. Das sie meine Errektion bemerkt haben mußte wußte ich jetzt, doch sie sagte kein Wort. Ihren Busen konnte ich nicht fühlen, denn sie hatte zwei kleine Brüste von denen mein Sitznachbar sagte, sie sei flach wie ein Brett. Das Lied war noch nicht vorbei als wir uns setzten. "Du kannst gut tanzen" sagte sie mir. "Du auch" erwiederte ich. Es war das erste mal, daß ich du sagte. Jetzt setzte sie sich neben mich auf die Couch. "Ich habe bemerkt das es dir gefallen hat" und dabei legte sie eine Hand auf meinem Oberschenkel. Diesesmal lächelte sie nicht. "Gefällt dir das?" fragte sie mich und strich ganz leicht über die Oberseite und Innenseite meines Schenkels. "Wenn du willst dann darfst du mich da auch streicheln." Ich fühlte das Pulsieren des Blutes in meinem Penis; sagte kein Wort und strich vorsichtig (anfangs nur über ihr Knie) über ihren linken Schenkel. Bei dem Saum ihres Minis angekommen fasste sie meine Hand am Gelenk und führte sie unter ihren Rock. Dabei lächelte mich meine Professorin wieder an, was ich als Zuspruch deutete. Sie nahm ihre Hand von meinem Schenkel, als sie auf der Couch nach vor rutschte und ihren Rock hochstülpte. Jetzt sah ich ihre schwarzen Schamhaare und hindurch ihre Schamlippen, denn sie hatte kein Höschen an. Mit dem Handrücken strich ich übere leicht gestutzen Härchen. Nun knöpfte sich auch ihre Bluse auf und spielte an den steil wegstehenden Brustwarzen. Ihre Brüste waren wirklich nicht groß, doch das änderte nichts an meiner Erregung. Bei den ersten Berührungen von meiner Hand begann meine Chemieprofessorin leise zu stöhnen, das sich mehr wie ein Winseln äußerte. Die ganze Zeit über hat sie mich mit ihren grünen Augen angeschaut "Zieh jetzt deine Hose aus!" Gar nicht mehr so schüchtern tat ich wie mir gesagt. Ich knöpfte meine Jeans auf und ließ sie am Boden liegen. Kurz setzte ich mich auf den Beistelltisch um meine Socken auszuziehen. Meine Unterhose hatte einen kleinen feuchten Fleck und war stark ausgebeult. Als ich meinen Slip abstreifte sprang mein Penis förmlich in die Höhe. "Du hast ja genau so einen großen Schwanz wie 74 mein Mann! Und du bist doch erst 17!" dabei umfaßste sie ihn mit der einen Hand, während ihre andere an ihrem Wäldchen rieb. Ich erwartete, daß sie ihre Hand an meinem Penis auf und ab bewegte, doch nichts; sie drückte ihn nur fest. Dabei wurde er immer härter. Als sie ihn losließ legte sie sich der länge nach auf die Couch und wieder winkte sie mir zu. Dieses mal zögerte ich nicht. Ich kniete mich vor ihr hin. Erst jetzt hörte sie auf sich mit der anderen Hand zu streicheln. Anfangs wollte ich mich auf sie legen, doch aus Platzmangel klappte das nicht, also blieb ich in der Hocke. Ich umfasste ihren Hintern um sie an mich zu ziehen. Sie wiederum griff nach meinem Schwanz und half mir ihn sie einzudringen. "Komm jetzt mach schon" , Worte die ich mir nie erhoffen durfte jemals von meiner Lehrerin zu hören. Meine ersten Gedanken waren , ist das glitschig und so schön warm.. Ihr anfängliches 'Winseln' wurde zu einem heftigen stöhnen, je öfter ich in Elisabeth meinen Schwanz vor und zurückschob. Zu unterstützung ihrer Lust streichelte sie wieder ihre kleinen Brüste. Nun stöhnte sie auch noch meinen Namen. " Andreas Ooooh Andreas .. " Die Gefühle übermannten mich und ich spritzte in ihre Musche mit den Worten " Frau Professor, Frau Professor ich ich komme!" Leider war es viel zu früh, und Elisabeth hatte natürlich noch keinen Orgasmus. "Schade, aber das nächste Mal nimmst du dir mehr zeit....."


 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox11
 

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox12
 

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox13
 

.
.


Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
  © 2011 www.singlefile.de Alle Rechte vorbehalten.

    englisch  franzoesisch  italienisch  englisch

Websuche bei www.singlefile.de Aktualisierung am: 2016-07-29 18:47:48