Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy 
 Aach
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
  Navigation: Mit wenigen Klicks zum Ziel!
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
Infoseite
  Foren-übersicht  
  Domaininformation  
Bundesländer
Baden Württemberg  
Bayern  
Brandenburg  
Hessen  
Mecklenburg  
Vorpommern  
Niedersachsen  
Nordrhein Westfalen  
Rheinland Pfalz  
Saarland  
Sachsen  
Sachsen Anhalt  
Schleswig Holstein  
Thüringen  
Deutschland  
  Grössere Städte  
  Augsburg  
 Berlin  
 Bonn  
 Bremen  
 Dresden  
 Frankfurt am Main  
 Hannover  
 Hamburg  
 Karlsruhe  
  Köln  
 Magdeburg  
  München  
  Such Und Find ...  
  Animation  
  Bar  
  Casting  
  Dessous  
  Ehebruch  
  Fetisch  
  Gangbang  
  Hausfrauen  
  Intro  
  Jung  
  Küssen  
  Latex  
  Massage  
  Nahaufnahme  
  Orientalisch  
  Pornostar  
  Quickie  
  Reizen  
  Schwul  
  Transsexuelle  
  Umkleidekabine  
  Vibrator  
  Webcam  
  Zuschauen  
Web - Informationsseiten
  Angeleint  
  Bargeld  
  Betrügen  
  Cheerleader  
  Dominanz  
  Erwischt  
  Fantasie  
  Geknebelt  
  Halsband  
  Italienisch  
  Jeans  
  Kerker  
  Ladyboy  
  Missionarsstellung  
  Netzstrumpf  
  Öffentlich  
  Piercing  
  Rumänisch  
  Shop  
  Tussi  
  Übergewichtig  
  Unzensiert  
  Verehrung  
  WTF  
  Yacht  
  Zimmermädchen  
  Über uns
 Anmeldung 
  Infoblog 
 Kontakt 
 Impressum  
  Suche  
Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy

Infoseite der Domain
www.singlefile.de
.

 Herzlich Willkommen auf singlefile.de!


 


Zu vermieten!
 


Hier könnte hier Internet-Projekt platziert werden und sofort für ihre Interessenten bereitstehen.


Diese Domain ist gut bis sehr gut bei www.google.de eingelesen.


Was natürlich jederzeit nachweisbar ist.


Sollten sie ernsthaftes Interesse haben, setzen sie sich mit uns in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Richter


 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Partnertausch!

Den Abend mit meiner Frau Karin, unseren Freunden Ariane und Manfred werde ich wohl nie vergessen können, denn es war einfach vollkommen. Ich habe es unwahrscheinlich genossen, Ariane zu immer neuen Gipfeln der Lust zu bringen - unter Mithilfe meiner Frau und Arianes Mann, den beiden Menschen, die nur das eine Ziel hatten - Ariane glücklich zu machen. Außer meiner Frau habe ich noch nie eine Frau so geliebt wie Ariane! >>>

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Anhalter!

Spät abends auf dem Weg nach Hause sah ich zwei Mädchen am Straßenrand stehen und winken. Als ich anhielt sagten sie mir, sie kämen aus der Disco und hätten den Bus verpasst. Da ihr Ziel auf meinem Weg lag, lud ich die beiden ein, mitzufahren. Sie hatten wohl viel getrunken, und plötzlich bat mich die, die auf dem Rücksitz Platz genommen hatte, anzuhal- ten, weil sie mal raus wüsste. Ich blinkte, bog rechts ab in einen kleinen Feldweg und ließ sie aussteigen. >>>

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.

Chrissie!

Es begann eigentlich alles auf einer Party bei Karin. Ich war mit Mike zusammen hingegangen und die Party war ein bisschen langweilig. Keine interessanten Frauen da mit denen man was anstellen koennte. Das aenderte sich aber zwei Stunden spaeter, als zwei Frauen die Party besuchten. Karin stellte sie uns als Chrissie und Beate vor. Chrissie war etwa 30, blond und etwas fuelliger mit ueppigen Bruesten, waehrend Beate etwa 25 sehr gross und schlank mit relativ kleinen Bruesten war. Mike und ich warfen uns fast an sie heran, und der Abend schien doch noch ganz nett zu werden. Die beiden hielten in Sachen Sex nicht hinter Berg und ich war mir ziemlich sicher das mit uns vieren noch was laufen wuerde.>>>

 

Herzlich Willkommen auf www.singlefile.de!


 

  Alphabetischer Direktzugriff:
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü
 
 


Erotik Info Blog

Vakuum,M! Woran Sie lecken sollen, das wissen Sie. Ein Tipp von uns: Sagen Sie nicht Möse dazu. Es klingt nicht ganz so fies wie das oben nicht genannte F-Wort. Aber irgendwie müffelt es und schmeckt merkwürdig pelzig auf der Zunge. Das Gleiche gilt im Übrigen für Muschi.,

Die Kur .

Ich heiße Markus bin 24 Jahre alt und wohne in Wien. Die Geschichte die ich hier erzähle ist wahr und ich habe sie selbst vor 3 Jahren erlebt. Als ich habe damals in Wien bei einem bekannten Randbezirkverein Fußball gespielt und bin war als Industriekaufmann tätig. Ich hatte eine tolle liebe Freundin, die noch zur Schule ging und 17 Jahre alt war. Wir hatten zwar Sex, aber es war nichts berauschende. Meine Freizeit bestand aus Fußball und Ausgehen. Kurz bevor die Meisterschaft zu Ende ging wurde ich bei einem Spiel gefoult und erlitt einen Riß der Archillessehne. Eine langwierige wie schmerzhafte Verletzung. Nach einer Operation und 4 Wochen Gips wurde ich von der Krankenkasse zur Kur geschickt. Ich war darüber mehr als unglücklich. 4 Wochen bei Pensionisten. Was sollte ich dort. Aber es half nichts die Verletzung war zu schwer und schließlich wollte ich im Herbst zu Meisterschaftsbeginn wieder fit sein. Meine Freundin, die normalerweise eigentlich sehr eifersüchtig ist, wünschte mir sogar noch alles Gute und bei der Verabschiedung war kein Anzeichen von Eifersucht zu bemerken. Aber sie wußte alle Frauen dort, könnten mindestens meine Mutter sein. So bestand für sie eigentlich keine Gefahr. Nach meiner Ankunft checkte ich bei der Rezeption ein, und bekam mein Zimmer. Dieses mußte ich mit einem 53 jährigen Eisenbahner teilen, der im Grunde genommen aber sehr nett war. Jedenfalls war ich mehr als unglücklich die ersten Tage. 60 Am nächsten Tag hatte ich eine ärztliche Untersuchung und dann konnten die Behandlungen beginnen. Das Hotel war sehr sehr schön, die anderen ca. 300 Kurgäste aber fast alle über 50 Jahre alt. So konzentrierte ich mich auf meine Behandlungen. Nach 1 Woche vermißte ich aber doch schon meine Freundin sehr, vor allem der Sex fehlte mir. Aber obwohl ich doch gut aussehe und sehr gepflegt bin, konnte hier nichts entstehen. Bei der Unterwassergruppengymnastik war ich der einzige Mann mit 7 weiteren Frauen. Jedenfalls bemerkte ich eine, die immer wieder zu mir herüber schaute und lächelte. Irgendwie war ich verwirrt, die Dame war über 50. Zwar noch sehr gut beisammen, gepflegt und schlank aber älter als meine Mam. Am Freitag war Tanzabend und da mir fad war ging ich halt hin. Sonst gab es ja nichts und um 22.00 Uhr war Bettruhe. Ich ging also mir Karl dem Eisenbahner hin und schon nach kurzer Zeit saßen wir mit einigen anderen Kurgästen in einer lustigen Runde beisammen. Wir lachten und die erfahreneren Kurgäste erzählten über die vergangen Kuren und die Kurschatten. Nach einiger Zeit wurde die Runde größer und auch Hilde, mit der ich immer in der Wassergymnastik bin setzte sich zu uns am Tisch. Nach einiger Zeit forderte sie bei einer Damenwahl zum Tanz auf, was ich aber auf Grund meines Fußes ablehnen mußte. Nach einiger Zeit waren alle anderen Tanzen nur Hilde und ich saßen mehr am Tisch. Wir kamen ins Gespräch und sie erzählte mir, daß sie Witwe wäre und ein wenig aus ihrem Leben. Eigentlich war sie sehr nett. Auch ich erzählte einiges von mir und daß es mir hier auf der Kur eigentlich nicht gefallen würde. Sie frage warum, und ich sagte ich die Wahrheit, daß mir eigentlich meine Freundin fehlte. Sie sagte, dann fehlt Dir eigentlich nur der richtige Kurschatten, damit die Hormone wieder in Ordnung kommen. Ich verwies auf mein junges Alter, worauf sie nur antwortete, also mich würde das nicht stören. Ich wurde rot, und lenkte das Thema auf etwas anderes. Am nächsten Tag sah ich Hilde beim Frühstück und sie fragte mich ob ich nach Hallein mitfahren möchte, sie müsse sich nämlich einen neuen Bikini besorgen, da der alte durch das Thermalwasser kaputt geworden ist. Am Nachmittag hatte ich Therapiefrei und so fuhr ich mit um etwas Abwechslung zu haben. Wir gingen in einige Geschäfte und beim Palmers sah sie einen schönen orangefarbenen Bikini in der Auslage. Wir gingen also hinein, und sie probierte den Bikini. Sie hatte für ihr Alter, heute weiß ich sie war 53, eine wirklich tolle Figur. Als sie den Bikini anprobiert hatte, rief sie mich zur Kabine und frage ob er ihr auch passen würde. Die Verkäuferinen waren gerade mit anderen Kunden beschäftigt, und ich sah sie zum ersten Mal in dem neuen Stück. Er war wirklich eng geschnitten, so daß unten rechts und links ihre schwarzen Schamhaare hervorquellten. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie wurde ich dadurch erregt und konnte meinen Blick gar nicht davon nehmen. Sie hat das sicherlich bemerkt, denn als ich aufschaute lächelte sie und sagte, ja das muß dann natürlich weg. Sie kaufte den Bikini und wir gingen noch in ein Kaffeehaus. Während der Heimfahrt fragte sie ich wie ich mich denn rasiere. Ich erklärte ihr naß und sie fragte mich, ob sie sich von mir eine Klinge ausborgen dürfte, da sie ja so den Bikini nicht anziehen könnte. "Du hast doch sicher auch die herausschauenden Härchen gesehen. Der alte Badeanzug hat die ja alle noch verdeckt, aber das neue Stück ist doch ein wenig kleiner geschnitten. Das sieht sonst wirklich ungepflegt aus". Nach dem Abendessen wollte ich ihr einen Rasierer vorbeibringen. Als ich gegen 20.00 Uhr bei ihrem Zimmer anklopfte war ihre Zimmerkollegin bereits mit anderen Kurgästen auf eine Almhütte gefahren, sodaß wir beide alleine im Zimmer waren. Ich wolle ihr den Rasierer übergeben, als sie sagte, ob ich ihr dabei nicht behilflich sein könne, da ich ja damit sicher mehr Erfahrung hätte. Ich sagte, daß ich mich zwar jeden Tag rasieren würde, aber das mir doch Peinlich wäre. Jedenfalls ging sie ins Bad und kam mit dem angezogenen Bikini zurück. Dann setzte sie sich auf einen Sessel, spreizt ein wenig die Beine und bat mich die herausschauenden Härchen abzurasieren. Sie sagte das wirklich sehr nett und ich erfüllte ihr halt den Wunsch. Als ich mich aber da zwischen ihre Beine kniete merkte und auf ihre wenn auch durch das knappe Bikinihöschen verdeckte Muschi schaute bemerkte ich, wie ich einen Steifen bekam und erregt wurde. Dabei hätte diese Frau meine Mutter sein können. 62 Jedenfalls begann ich mit der Rasur. Dabei lies es sich nicht vermeiden, daß ich mit meinen Fingern teilweise an ihrer verdeckten Muschi ankam, was mich zusätzlich erregte. Nach einigen kurzen Zügen, mußte ich jedoch aufhören, da das so nicht ging. Wir hätten zumindest ein wenig Wasser gebraucht. Sie bemerkte ja auch das Reißen und so schlug sie vor, ob wir nicht das ganze in der Dusche fortsetzen sollten, wo es Wasser gab. Ich stimmte zu und so gingen wir gemeinsam in die Duschzelle. Sie machte sie selbst mit Wasser voll und so ging die Rasur schon leichte. Aber immer wenn ich glaubte fertig zu sein, zog sie sich das Bikinihöschen zurecht und es schauten wieder Härchen heraus. Sie sagte daraufhin: "So wird das nichts" und zog sich das Bikinihöschen aus. "Ich hoffe Du hast nichts dagegen, aber ich glaube Du mußt vom Rand mehr wegrasieren. Wenn Du Lust hast, rasiere soviel Du willst, und laß nur einen kleinen Streifen übrige." Ich wurde rot und sehr unsicher. Sie drehte nun wieder die Dusche auf und machte sich naß. Dabei bekam auch ich mehr Wasser ab als sonst, sodaß mein Tshirt durchnäßt war. Mein Kleiner wurde nun schon so steif, daß er in der Short fast keine Platz mehr hatte und zu schmerzen begann. Durch die nassen Haare konnte ich nun immer mehr von ihrer Muschi sehen. Ich begann diesen süßlich herben Duft einzuatmen. Auch Hilde war schon ein wenig erregt, sodaß der Geruch ihrer Muschi intensiver wurde. Auf Hildes Wunsch legte ich auch ihre Schamlippen von den Haaren frei. Dabei mußte ich natürlich direkt hingreifen und merkte wie feucht ihre Muschi war. Nun konnte ich nicht mehr anders. Ihre Muschi sah fantastisch aus, gar nicht so wie ich es mir von einer 50 jährigen vorgestellt hätte. Als ich fertig war nahm ich die Dusche und wollte die Haare wegwaschen. Dabei kam ich an ihrem Kitzler an und Hilde begann sofort leise aufzustöhnen. Als ich meinen Mittelfinger wegnehmen wollte, sagte sie "nein bitte nicht, mach weiter". Dabei fuhr sie mir mit den Händen durch mein Haar. Ich streichelte nun ihren Kitzler, der schön rosa zwischen den geöffneten Lippen herausschaute. Als ich dann begann 2 Finger in ihre Muschi zu stecken, merkte ich, wie groß Hilde gebaut war. Meine Freundin war immer so eng, und es dauerte bis sie feucht wurde. Hilde dagegen glühte förmlich und war naß und die Öffnung groß genug für 3 und 4 Finger. Als ich sie so 1 Minute massierte wurde ihre Stöhnlaute immer lauter und sie begann von oben mir mein nasses Tshirt auszuziehen. Nun war ich schon so geil, das mir ihr Alter auch keine Rolle mehr spielte. Sie zog mich auf und wir begannen zu schmusen. Dabei steckte sie mir ihre Zunge ganz weit in den Mund hinein. Ich bekam schon fast keine Luft mehr. Mit der Hand fuhr sie meinen Bauch entlang und streichelte sanft meinen Schwanz durch die Hose. Es dauerte nicht lange und sie begann diese aufzuköpfen. In der Zwischenzeit hatte ich ihr den Bikinioberteil geöffnet und in die Dusche fallenlassen. Sie hatte zwar große schwere Brüst mit großen Warzen, die aber leider schon etwas hinunterhingen. Ich konnte mir ausrechnen, daß diese Frau von 20 oder 25 einmal eine Schönheit gewesen sein muß. Nach dem sie meinen Schwanz aus der Hose befreit hatte und einige Male hin und her gewichst hatte, sagte sie, sollen wir es uns nicht lieber bequemer machen. Sie stieg vor mir aus der Dusche und ging zum Bett. Dort setzte sie sich hin und wartet auf mich. Ich hatte am Weg meine Short und Unterhose abgelegt und ging nun mit meinem harten und wegstehenden Schwanz zu ihr. Als ich vor dem Bett stehen blieb nahm sie von hinten meine beiden Arschbacken und zog mich zu ihr. Geradewegs so, daß mein Schwanz vor ihrem Gesicht war. Sie öffnete ihren Mund und mein Schwanz verschwand darin. Sie zog nun mit einer Hand die Vorhaut ganz zurück und begann meine Eichel zu lecken. So wie eine Tüte Eis. Dann nahm sie meinen Schwanz wieder ganz in den Mund. Es dauerte nicht lange, und ich merkte wie mir der Saft hochstieg. Dazu begann ich auch leicht zu stöhnen. Als sie das merkte schloß sie ihren Mund noch fester um meinen Schwanz und begann noch intensiver zu saugen. Meinen Schwanz ließ sie aber nicht mehr aus ihrem Mund. Ich wurde noch nie so gut geblasen. Meine Freundin macht das auch. Aber viel zaghafter und am Schluß wixt sie mich nur mehr, weil sie meinen Saft nicht in den Mund haben will. Hilde schien aber ganz wild darauf zu sein. Sie nahm nun mit der anderen Hand meinen Sack und begann ihn ganz leicht zu kneten, Sie spielte dabei richtig mit den Eiern. Während der ganzen Zeit hatte sie mit der anderen Hand die Vorhaut ganz zurückgeschoben, sodaß die Eichel zur Gänze freigelegt war. Für mich ein höllisch schönes Gefühl. Und dann kam der Moment in dem ich es nicht mehr zurückhalten konnte. Unter einem lauten Stöhnen schoß ich ihr meinen ganzen Saft in den Mund. Sie ließ zu meinem Erstaunen aber den Schwanz nicht aus dem Mund, sondern schluckte die ganze Sahne hinunter. Ein wenig rann ihr aus den Mundwinkeln, aber auch das holte sie mir der Zunge. zurück. Als sie nach kurzer Zeit alles hinuntergeschluckt hatte, lächelte sie mich an, und sagte es schmeckt noch immer herrlich. Da mein Kleiner und schlapp zu werden drohte, nahm sie ihn nun wieder in den Mund und begann nun ohne die Vorhaut über die Eichel zu ziehen mit auf und abwärts Bewegungen ganz leicht zu saugen. Es dauerte nicht lange und er war wieder steinhart. Diese Art der Behandlung tat mir schon sehr gut. Sie sagte nun würde sie aber auch gerne wieder etwas davon haben. Ich fragte nun ein wenig unsicher, nun sie könnte meine Mutter sein, ob ich sie wirklich ficken solle. Worauf sie antwortet, Dummerchen was glaubst Du sonst". Nachdem sie sich auf den Rücken gelegt und die Beine ganz angezogen hatte, konnte ich wieder in ihre teilweise geöffnete Muschi sehen. Ich fragte, ob ich einen Gummi nehmen soll, worauf sie antwortet, keine Sorge bei mir kann nichts mehr passieren und außerdem möchte ich Deinen heißen Saft direkt in mir spüren. Etwas unbeholfen setzte ich meinen Schwanz an und wie in Butter glitt ich in sie hinein. Sie war heiß und bereits extrem naß. Außerdem war sie relativ weit, sodaß ich gleich von Anfang an bis zum Anschlag hineinstoßen konnte. Dabei begann sie laut zu stöhnen und zog die Beine noch mehr an, sodaß ihre Knie bis an ihren Busen heran reichten. Erst langsam und gefühlvoll, dann immer fester und leidenschaftlicher fickte ich sie durch. Die Jahre die zwischen uns lagen waren mir nun egal, es zählte jetzt nur mehr diese wahnsinnig geile Fick. Sie bewegte sich rhythmisch zu meinen Stößen und stöhnte immer lauter. Nach einiger Zeit legte sie beide Füße hinter meinen Arsch und zog mich mit jeden Stoß tiefer zu sich herab. Dabei zog sie auch meinen Kopf zu sich herab, und steckte mir ihre Zunge tief in den meinen. Es dauerte nicht mehr lange und sie nahm nun auch ihre Hände und unterstütze dabei immer mehr meine Stöße. Es schien als wäre sie kurz vor einem Abgang. Und so war es auch. Aus ihren Worten wie, "Komm mein Kleiner fick mich ordentlich durch, fester, fester, steck ihn mir tief hinein, ah ich komme bald." Und dann war es soweit, ich merkte förmlich wie ihre Muschi zu zucken begann und sie schrie ich komme, ah wie Gut, nach so langer Zeit, ah ich komme. Ich weiß nicht warum, war es diese doch etwas ausgeweitete Muschi oder doch der Altersunterschied ich war von meinem Orgasmus noch etwas entfernt. Sie hatte nachdem sie sich gefangen hatte das gemerkt. Sie bat mich, mich auf die Seite zu legen. Ich lag nun auf den Rücken und sie stieg über mich. Dabei nahm sie meinen steifen Schwanz steckte ihn sie in die Muschi und begann erst etwas sanfter, dann immer fester mich zu reiten. Mit der einen Hand stützte sie sich auf meiner Brust ab, mit der anderen spiele sie an ihrer eigenen Brustwarze. Sie törnte mich dabei mit Worten wie, "Du bist fantastisch, Du hast einen so geilen Schwanz, Bitte spritz mir alles in meine geile Fut, Ich könnte stundenlang mir Dir so ficken, Ich hatte schon lange keinen so geilen Schwanz mehr in mir, Du mußt es mir nun jeden Tag besorgen, mein Hengst usw.". Als ich merkte, daß ich unmittelbar vor dem Spritzen stand, sagte ich es ihr auch. Aber wahrscheinlich hatte sie es durch mein Gestöhne, ich kannte mich selbst nicht mehr, sowieso bemerkt. Was hatte die Frau nur aus mir gemacht. Normalerweise läuft der Sex bei mir ganz ruhig und leise ab. Aber sie törnte mich immer wieder an. Kurz bevor ich kam, stieß ich noch 2 oder 3 mal ganz fest zu und plötzlich schrie sie auch, ja ich komme auch noch einmal. Packte mich mit beiden Händen am Arsch und hielt mich fest, sodaß ich tief in ihr drinnen steckte. In diesem Augenblick begannen auch schon meine Säfte überzugehen und ich spritzte ihr alles hinein. Auch sie bekam nun einen Wahnsinnsorgasmus, der sie kräftig durchschüttelte. Außerdem bekam sie auf dem Hals und im Gesicht überall rote Flecken. Ich merkte wie ich mit meinen Eiern 3 oder 4 mal pumpte um ihr meinen ganzen Saft hineinzuspritzen. Es war fantastisch. Auch sie empfand es so, als sie sagte, "ich liebe Deinen heißen Saft, ich kann gar nicht genug davon bekommen". So lagen wir noch einige Zeit da, bis wir uns wieder halbwegs gefangen hatten. Dann legten wir uns nebeneinander und schmusten noch ein wenig und streichelten uns. Als ich sie ein bißchen zwischen den Beinen streichelte merkte ich wie mein Saft wieder herausrann. Ich verteilte ihm auf den rasierten Stellen, wodurch diese ganz sanft und weich erschienen. Nach einiger Zeit, stand Hilde auf und ging auf den Balkon eine Zigarette rauchen. Ich glaube auch sie war durch dieses Erlebnis ein wenig verwirrt. Zumindest glaubte ich es. Später erfuhr ich von ihr, daß sie es darauf angelegt und sogar geplant hatte. Sie war nach eigenen Worten schon so geil, hatte sie doch schon lange keinen Mann mehr gehabt. Das ich eigentlich ihr Sohn sein hätte können, war Hilde egal, zumal sie sowieso jüngere Männer bevorzugte. Das ich aber so viel jünger war, war Zufall. Wie es weiterging und als uns einmal die Zimmerkollegin erwischte erzähle ich Euch ein anderes Mal.


 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox11
 

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox12
 

 

 Bei Interesse, wenden Sie sich einfach an uns.


Infobox13
 

.
.


Acoon, AllesKlar, Altavista, Ask, Bing, Blekko, Blinkx, Blinde Kuh, Ciao, Dmoz, DuckDuckGo, Ecosia, Eventax, Facebook Suche, Fastbot, FindFiles.net, FindSounds, Fireball,Flickr, FOOXX,Freenet Suche,
Gelbe Seiten,Geonames, Google, Hotbot, Ixquick, Lycos, MetaCrawler, MetaGer, Metager2, Metaspinner, Meteora, Multicrawler, Neomo, Search.com, Semanger, Sharelook, Social Mention, Suche.info, suchen.de, T-Online Suche,Twitter Suche,Walhello,Web.de Suche,Wikipedia,Yahoo,Yasni.de,Yippy
  © 2011 www.singlefile.de Alle Rechte vorbehalten.

    englisch  franzoesisch  italienisch  englisch

Websuche bei www.singlefile.de Aktualisierung am: 2016-07-29 18:47:48